Warum sind die Google Core Web Vitals so wichtig?

Die Google Core Web Vitals sind ein Set von drei Metriken, die die Benutzererfahrung einer Website messen:

  • Largest Contentful Paint (LCP): Die Zeit, bis der größte visuelle Inhalt einer Seite sichtbar wird.
  • First Input Delay (FID): Die Zeit, die vergeht, bis ein Nutzer mit einer Seite interagieren kann.
  • Cumulative Layout Shift (CLS): Der visuelle Inkonsistenz einer Seite.

Google hat angekündigt, dass die Core Web Vitals in Zukunft ein Ranking-Faktor für die Google-Suche sein werden. Das bedeutet, dass Websites mit guten Core Web Vitals in den Suchergebnissen besser ranken werden als Websites mit schlechten Core Web Vitals.

Neben der Bedeutung für das SEO sind die Core Web Vitals auch aus anderen Gründen wichtig:

  • Verbesserte Benutzererfahrung: Gute Core Web Vitals führen zu einer besseren Benutzererfahrung. Nutzer erwarten, dass Websites schnell laden und stabil sind. Websites mit guten Core Web Vitals erfüllen diese Erwartungen und hinterlassen daher einen positiven Eindruck bei den Nutzern.
  • Erhöhte Conversion-Raten: Studien haben gezeigt, dass eine bessere Website-Leistung zu höheren Conversion-Raten führen kann. Das liegt daran, dass Nutzer eher mit Websites interagieren, die schnell und stabil sind.

Warum sollte man die Core Web Vitals erfüllen?

Es gibt mehrere Gründe, warum man die Core Web Vitals erfüllen sollte:

  • Verbesserte Sichtbarkeit in den Suchergebnissen: Websites mit guten Core Web Vitals werden in den Suchergebnissen besser ranken als Websites mit schlechten Core Web Vitals.
  • Verbesserte Benutzererfahrung: Gute Core Web Vitals führen zu einer besseren Benutzererfahrung. Nutzer erwarten, dass Websites schnell laden und stabil sind. Websites mit guten Core Web Vitals erfüllen diese Erwartungen und hinterlassen daher einen positiven Eindruck bei den Nutzern.
  • Erhöhte Conversion-Raten: Studien haben gezeigt, dass eine bessere Website-Leistung zu höheren Conversion-Raten führen kann. Das liegt daran, dass Nutzer eher mit Websites interagieren, die schnell und stabil sind.

Wie kann man die Core Web Vitals verbessern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Core Web Vitals zu verbessern. Dazu gehören:

  • Bildoptimierung: Bilder sind oft eine der größten Ursachen für langsame Ladezeiten. Durch die Optimierung von Bildern, z. B. durch das Verkleinern der Dateigröße, kann die Ladezeit der Seiten deutlich verbessert werden.
  • JavaScript- und CSS-Minifizierung: JavaScript- und CSS-Dateien können durch Minifizierung verkleinert werden, ohne dass die Funktionalität beeinträchtigt wird. Dadurch können die Ladezeiten der Seiten verbessert werden.
  • Lazy Loading: Lazy Loading lädt Bilder und andere Ressourcen erst dann, wenn sie benötigt werden. Dadurch können die Ladezeiten der Seiten verbessert werden.
  • Serverseitiges Caching: Serverseitiges Caching speichert statische Ressourcen auf dem Server, sodass sie nicht jedes Mal neu geladen werden müssen, wenn ein Nutzer die Website besucht. Dadurch können die Ladezeiten der Seiten verbessert werden.

Info:

Die Google Core Web Vitals sind ein wichtiger Faktor für die Benutzererfahrung, das SEO und die Conversion-Raten. Es ist daher wichtig, die Core Web Vitals zu erfüllen, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern.

Nami Shams ist WordPress und SAP Experte und Mitbegründer von WordPress Soforthilfe. WP Soforthilfe ist für viele WordPress-Benutzer die erste Anlaufstelle für technische Fragen und WordPress-Soforthilfe.

0 0 stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest

0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Ich würde mich über deine Meinung freuen, bitte kommentiere.x