Google Analytics vs Matomo

Google Analytics und Matomo sind zwei beliebte Web-Analyse-Tools, die Website-Betreibern dabei helfen, das Verhalten ihrer Besucher zu verstehen, die Leistung ihrer Websites zu messen und fundierte Entscheidungen zur Optimierung ihrer Online-Präsenz zu treffen. Obwohl beide Tools ähnliche Ziele verfolgen, unterscheiden sie sich in ihren Funktionen, Datenschutzrichtlinien und Preismodellen.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Google Analytics und Matomo liegt in ihrer Herkunft und ihrem Entwicklungsansatz. Google Analytics wurde von Google entwickelt und ist ein cloudbasiertes Analysetool, das von Millionen von Websites weltweit verwendet wird. Matomo, früher als Piwik bekannt, ist eine Open-Source-Software, die von einer Community von Entwicklern auf der ganzen Welt unterstützt wird. Matomo bietet sowohl eine gehostete Lösung als auch eine selbst gehostete Option an, die es den Benutzern ermöglicht, die volle Kontrolle über ihre Daten zu behalten.

Ein weiterer wichtiger Unterschied liegt in den Datenschutzrichtlinien der beiden Tools. Google Analytics sammelt Daten über die Besucher einer Website und speichert sie auf den Servern von Google. Obwohl Google Datenschutzrichtlinien hat, die den Schutz der Privatsphäre der Benutzer gewährleisten sollen, gibt es Bedenken hinsichtlich der Datensammlung und -speicherung durch ein Unternehmen wie Google, das auch andere Dienste wie die Google-Suche und Google Ads anbietet. Matomo hingegen ermöglicht es den Benutzern, ihre Daten auf ihren eigenen Servern zu speichern und zu verwalten, was eine höhere Kontrolle über die Datenschutzpraktiken und eine bessere Einhaltung der Datenschutzgesetze ermöglicht.

In Bezug auf Funktionen bieten sowohl Google Analytics als auch Matomo eine Vielzahl von Analysefunktionen, einschließlich Traffic-Quellen, Seitenaufrufe, Conversion-Tracking, Benutzerinteraktionen und mehr. Beide Tools ermöglichen es den Benutzern, benutzerdefinierte Berichte zu erstellen, um spezifische Metriken und KPIs zu überwachen, die für ihr Geschäft relevant sind. Matomo hebt sich jedoch durch seine Open-Source-Natur hervor, die es den Benutzern ermöglicht, das Tool nach ihren eigenen Bedürfnissen anzupassen und zu erweitern. Dies ermöglicht eine größere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit im Vergleich zu Google Analytics.

Ein weiterer Unterschied liegt im Preismodell der beiden Tools. Google Analytics bietet eine kostenlose Version sowie kostenpflichtige Pläne mit erweiterten Funktionen für größere Unternehmen. Matomo bietet eine kostenlose selbst gehostete Version sowie gehostete Pläne mit zusätzlichen Funktionen und Support. Die selbst gehostete Version von Matomo ermöglicht es den Benutzern, das Tool kostenlos zu nutzen, ohne monatliche Gebühren zu zahlen, während die gehosteten Pläne von Matomo je nach Funktionsumfang und Nutzungsvolumen variieren.

Insgesamt bieten sowohl Google Analytics als auch Matomo leistungsstarke Analysetools für Website-Betreiber, um das Verhalten ihrer Besucher zu verstehen und ihre Online-Präsenz zu optimieren. Die Wahl zwischen den beiden hängt von den individuellen Anforderungen, Datenschutzpräferenzen und Budgets des Benutzers ab. Während Google Analytics eine benutzerfreundliche cloudbasierte Lösung mit umfassenden Funktionen ist, bietet Matomo eine Open-Source-Alternative mit mehr Kontrolle über die Daten und Anpassungsmöglichkeiten.

Nami Shams ist WordPress und SAP Experte und Mitbegründer von WordPress Soforthilfe. WP Soforthilfe ist für viele WordPress-Benutzer die erste Anlaufstelle für technische Fragen und WordPress-Soforthilfe.

0 0 stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest

0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Ich würde mich über deine Meinung freuen, bitte kommentiere.x