Warum WordPress in der Domain nicht vorkommen sollte

wordpress soforthilfe

Warum WordPress in der Domain nicht vorkommen sollte

WordPress ist eine beliebte Content-Management-Plattform (CMS), die von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verwendet wird. Es ist eine großartige Plattform für die Erstellung von Websites aller Art, von einfachen Blogs bis hin zu komplexen Unternehmenswebsites.

Während WordPress eine hervorragende Plattform ist, gibt es einige Gründe, warum Sie es in Ihrer Domain vermeiden sollten.

1. Es macht Ihre Website weniger professionell aussehen

Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden, kann dies Ihre Website weniger professionell aussehen lassen. Dies liegt daran, dass WordPress als Open-Source-Software weit verbreitet ist und daher mit vielen anderen Websites in Verbindung gebracht wird. Wenn Sie eine Website erstellen, die sich von der Masse abheben soll, ist es wichtig, eine Domain zu wählen, die einzigartig und unverwechselbar ist. 

2. Es kann Ihre Website angreifbar machen

WordPress ist eine beliebte Plattform, was bedeutet, dass sie auch ein Ziel für Hacker ist. Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden, können Sie Ihre Website einem höheren Risiko aussetzen, gehackt zu werden. Dies liegt daran, dass Hacker wissen, dass WordPress-Websites häufig mit bestimmten Sicherheitslücken anfällig sind. Wenn Sie eine Domain verwenden, die nicht mit WordPress in Verbindung gebracht wird, können Sie Ihre Website vor Hackern schützen. 

3. Es kann Ihre Marke verwässern

Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden, kann dies Ihre Marke verwässern. Dies liegt daran, dass WordPress als allgemeines CMS gilt, nicht als bestimmtes Produkt oder Dienstleistung. Wenn Sie eine Domain verwenden, die mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Marke in Verbindung gebracht wird, können Sie Ihre Marke stärken. 

Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden möchten, sollten Sie es nur dann tun, wenn es für Ihre Website oder Marke sinnvoll ist. Wenn Sie beispielsweise eine Website für WordPress-Entwickler oder -Benutzer erstellen, kann es sinnvoll sein, WordPress in der Domain zu verwenden.

Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden möchten, sollten Sie es am besten als Subdomain verwenden. Eine Subdomain ist eine zweite Ebene in einer Domain, die von einer Hauptdomain abgeleitet ist. In diesem Fall würde Ihre Domain beispielsweise wie folgt aussehen:www.meinewebsite.de/wordpress

Dies hat zwei Vorteile:

  • Es macht Ihre Website professioneller aussehen.
  • Es reduziert das Risiko, dass Ihre Website von Hackern angegriffen wird.

Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden möchten, sollten Sie außerdem einen eindeutigen und unverwechselbaren Namen wählen. Dies wird dazu beitragen, dass Ihre Website sich von anderen WordPress-Websites abhebt.

Beispiele für gute Domainnamen mit WordPress

  • Für Unternehmen: www.meinefirma.de/wordpress
  • Für Blogs: www.meinblog.de/wordpress
  • Für Entwickler: www.wordpress-entwicklung.de

Beispiele für schlechte Domainnamen mit WordPress

  • www.wordpress.de
  • www.wordpress-blog.de
  • www.wordpress-entwickler.de

Fazit

Wenn Sie WordPress in Ihrer Domain verwenden möchten, sollten Sie es sorgfältig überlegen und die richtigen Schritte unternehmen, um Ihre Website professionell, sicher und markenkonform zu gestalten.

Nami Shams ist WordPress und SAP Experte und Mitbegründer von WordPress Soforthilfe. WP Soforthilfe ist für viele WordPress-Benutzer die erste Anlaufstelle für technische Fragen und WordPress-Soforthilfe.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am WordPress. Setze ein Lesezeichen auf den permalink.
0 0 stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest

0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Ich würde mich über deine Meinung freuen, bitte kommentiere.x