Anleitung zur Einrichtung von IMAP, POP3 und SMTP

Einleitung

IMAP (Internet Message Access Protocol) und POP3 (Post Office Protocol 3) sind die beiden gängigsten Protokolle für den Abruf von E-Mails, während SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) zum Senden von E-Mails verwendet wird. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie IMAP, POP3 und SMTP auf verschiedenen E-Mail-Clients einrichten können.

IMAP und POP3: Unterschiede

  • IMAP: Synchronisiert E-Mails zwischen dem E-Mail-Server und verschiedenen Geräten. Ideal, wenn Sie auf mehreren Geräten auf Ihre E-Mails zugreifen möchten.
  • POP3: Lädt E-Mails vom Server herunter und speichert sie lokal auf einem Gerät. Geeignet, wenn Sie E-Mails nur auf einem Gerät verwalten möchten.

Notwendige Informationen

Um IMAP, POP3 und SMTP einzurichten, benötigen Sie folgende Informationen:

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Eingangsserver (IMAP/POP3) und dessen Port
  • Ausgangsserver (SMTP) und dessen Port

Diese Informationen erhalten Sie normalerweise von Ihrem E-Mail-Anbieter.

Beispiel für die Einstellungen eines E-Mail-Anbieters (Gmail)

  • IMAP-Server: imap.gmail.com, Port: 993
  • POP3-Server: pop.gmail.com, Port: 995
  • SMTP-Server: smtp.gmail.com, Port: 465 oder 587

Einrichtung in verschiedenen E-Mail-Clients

Microsoft Outlook
  1. Öffnen Sie Outlook und gehen Sie zu “Datei” > “Kontoeinstellungen” > “Kontoeinstellungen”.
  2. Klicken Sie auf “Neu” und wählen Sie “E-Mail-Konto”.
  3. Wählen Sie “Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen” und klicken Sie auf “Weiter”.
  4. Wählen Sie “POP oder IMAP” und klicken Sie auf “Weiter”.
  5. Geben Sie Ihre Kontoinformationen ein:
  • Ihr Name und E-Mail-Adresse
  • Kontotyp: IMAP oder POP3
  • Eingangsserver: imap.gmail.com oder pop.gmail.com
  • Ausgangsserver: smtp.gmail.com
  • Benutzername und Passwort
  1. Klicken Sie auf “Weitere Einstellungen” und gehen Sie zur Registerkarte “Postausgangsserver”.
  • Aktivieren Sie “Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung”.
  1. Gehen Sie zur Registerkarte “Erweitert” und geben Sie die Portnummern ein:
  • IMAP: 993 (SSL) oder POP3: 995 (SSL)
  • SMTP: 465 (SSL) oder 587 (TLS)
  1. Klicken Sie auf “OK”, dann auf “Weiter” und schließlich auf “Fertigstellen”.
Mozilla Thunderbird
  1. Öffnen Sie Thunderbird und gehen Sie zu “Konten-Einstellungen”.
  2. Klicken Sie auf “Konten-Aktionen” und wählen Sie “E-Mail-Konto hinzufügen”.
  3. Geben Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.
  4. Thunderbird sucht automatisch nach den Einstellungen. Wählen Sie “IMAP” oder “POP3”.
  5. Überprüfen Sie die Servereinstellungen:
  • IMAP: imap.gmail.com, Port: 993
  • POP3: pop.gmail.com, Port: 995
  • SMTP: smtp.gmail.com, Port: 465 oder 587
  1. Klicken Sie auf “Fertig”, um das Konto hinzuzufügen.
Apple Mail
  1. Öffnen Sie Apple Mail und gehen Sie zu “Mail” > “Einstellungen” > “Accounts”.
  2. Klicken Sie auf das “+” Zeichen, um ein neues Konto hinzuzufügen.
  3. Wählen Sie “Anderen Mail-Account hinzufügen” und klicken Sie auf “Fortfahren”.
  4. Geben Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.
  5. Wählen Sie “IMAP” oder “POP” und geben Sie die Serverinformationen ein:
  • Eingangsserver: imap.gmail.com (IMAP) oder pop.gmail.com (POP3)
  • Ausgangsserver: smtp.gmail.com
  1. Klicken Sie auf “Anmelden” und überprüfen Sie die Einstellungen.

Die Einrichtung von IMAP, POP3 und SMTP ist für die meisten E-Mail-Clients ähnlich. Mit den richtigen Informationen von Ihrem E-Mail-Anbieter können Sie Ihre E-Mail-Konten problemlos einrichten und verwalten. Durch die Wahl des richtigen Protokolls (IMAP oder POP3) können Sie sicherstellen, dass Ihre E-Mails auf die für Sie beste Weise synchronisiert und gespeichert werden.

Jessy James ist WordPress Experte und Mitbegründer von WordPress Soforthilfe. WP Soforthilfe ist für viele WordPress-Benutzer die erste Anlaufstelle für technische Fragen und WordPress-Soforthilfe.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am WordPress. Setze ein Lesezeichen auf den permalink.
0 0 stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest

0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Ich würde mich über deine Meinung freuen, bitte kommentiere.x